Busreise | Deutschland | Städte und Kultur

Busreise Berlin - 30 Jahre Mauerfall

GrenzErfahrungen

4 Tage
ab € 399,-

pro Person im Doppelzimmer

Vor genau 30 Jahren wurde Berlin wieder eins. Die riesige Mauer, die Berlin 28 Jahre in Ost und West und somit auch Familien, Freunde und Nachbarn auseinander riss, fiel. Das Symbol des Schreckens und des Kalten Krieges veränderte von heute auf morgen eine ganze Nation. Der Fall der Mauer am 9. November 1989 war für viele Menschen der schönste Tag ihres Lebens. Der Tag, an dem sie ihre Freiheit innerhalb einer friedlichen Revolution wiedererlangten. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls feiert Berlin die Wiedervereinigung und Demokratie! Dazu sind an sieben geschichtsträchtigen Orten in der Hauptstadt Open-Air-Ausstellungen und Feierlichkeiten geplant. Großflächige Installationen aus historischem Film- und Bildmaterial versetzen Besucher zurück in die Umbruchzeit von 1989/1990. Untermalt werden die großformatigen Plakate von Soundinstallationen. Zahlreiche Veranstaltungen entlang der Route der Revolution sind geplant - von Konzerten, Diskussionen, Gesprächen mit Zeitzeugen hin zu Poetry Slams und Filmvorführungen. Thematisch stehen daher während dieser Sonderreise die Teilung der Stadt, der Kalte Krieg und die friedliche Wiedervereinigung Deutschlands im Mittelpunkt. Außerdem haben Sie Gelegenheit zum Besuch des Berlin Military Tattoo, einem atemberaubenden Musikspektakel. Mit IDEAL können Sie hautnah dabei sein!

Höhepunkte!

  • Sonderprogramm zum 30. Jahrestag des Mauerfalls
  • DDR-Museum, Mauermuseum und „GrenzErfahrungen“
  • Berlin von oben und von unten
  • auf Wunsch Besuch „Berlin Tattoo 2019“

Unser Tipp!

Einmaliges Sonderprogramm!
Reiseverlauf

1. Tag: Modernes Berlin & Blick von oben

Heute beginnt Ihre Reise - ganz bequem und umweltfreundlich. Vorbei an Erfurt und Leipzig erreichen Sie am Nachmittag die Metropole an der Spree. Hier erwartet Sie Ihr Reiseleiter, „waschechta Berlina“ und Zeitzeuge des Mauerfalls, zu Ihrer ersten Entdeckungstour. Sie beginnen am Potsdamer Platz. Die „Neue Mitte“ Berlins, erbaut von Sony und Daimler-Benz, vereint am einst verkehrsreichsten Platz Europas wieder Ost und West. Sie folgen den Spuren der Berliner Mauer zum Brandenburger Tor und zum Pariser Platz, sehen den Reichstag, begehen das Holocaust-Mahnmal und den Tiergarten. In nur 20 Sekunden geht es anschließend mit dem schnellsten Aufzug Europas 24 Stockwerke hinauf! In 100 Metern Höhe erwartet Sie auf zwei Ebenen die Freiluft-Ausstellung „BERLINER BLICKE auf den Potsdamer Platz“ - Sie werden staunen! Aus dem rundherum verglasten Panoramacafé genießen Sie bei einem Glas Sekt unvergessliche Blicke auf die Hauptstadt, ein gemeinsames Abendessen im Hotel oder einem nahen Restaurant rundet den Tag ab.

2. Tag: Mauergeschichten & Grenzerfahrungen

Unter diesem Motto setzen Sie Ihre Entdeckungstour heute fort. Sie sehen den Mauerpark und die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße. An authentischen Schauplätzen der Geschichte hören Sie von verratenen und gescheiterten Fluchtversuchen, aber auch von den erfolgreichsten und spektakulärsten Fluchtprojekten aus der Zeit der Mauer. Der „Tränenpalast“ diente als Abfertigungshalle für die Ausreise aus der DDR und erinnert wie kaum ein anderer Ort an Deutschlands Teilung und die damit verbundenen Schicksale. Hier besuchen Sie die Dauerausstellung „GrenzErfahrungen - Alltag der deutschen Teilung“. Nach einem Fotostopp an der East-Side-Gallery geht’s weiter zum DDR-Museum. Es widmet sich als einziges dem alltäglichen Leben in der ehemaligen DDR und erweitert das Blickfeld der Aufarbeitung neben Stasi und Mauer. Wie hat sich das Leben im Osten vom Leben im Westen unterschieden? Wie hat der Staat das Leben der Menschen beeinflusst? Wo war die Diktatur im Alltag spürbar? Was sind die so oft aufgezählten positiven Errungenschaften der DDR und sind diese wirklich positiv? Und haben die Vorurteile aus Filmen und Anekdoten ihre Richtigkeit oder sind diese grundfalsch? Auf amüsante und ironische Weise werden diese Fragen aufgeworfen und beantwortet. Anschließend Freizeit. Wie wär’s mit einem Mittagessen im DDR-Restaurant Domklause, direkt an der Spree gelegen, und dem Besuch der einzigartigen Museumsinsel?

3. Tag: Mauerpfad & Mauermuseum

Eine Doppelreihe von Pflastersteinen markiert den Verlauf des Schandmals im Innenstadtbereich. Sie passieren eine ehemalige Grenzanlage am Potsdamer Platz und schlendern an einem Teilstück der Mauer entlang. Hier treffen Sie unter anderem auf das Berliner Parlament, den Martin-Gropius-Bau, die Ausstellung „Topographie des Terrors“ und das heutige Finanzministerium, bevor Sie sich am wohl bekanntesten Grenzkontrollpunkt der Welt versammeln, dem Checkpoint Charlie. An der Gedenkstätte Peter Fechters erzählt Ihr Stadtführer schier unglaubliche Geschichten, die sich hier zugetragen haben. Das Mauermuseum - Museum Haus am Checkpoint Charlie am legendären Grenzübergang der Alliierten beleuchtet anhand von Fotos und Texten die Geschichte der Berliner Mauer bis zur Öffnung 1989, einschließlich ihrer Vorgeschichte. Zahlreiche Ausstellungsobjekte zeugen vom Erfindungsreichtum der Fluchtwilligen, spezifische Kunstwerke veranschaulichen die künstlerische Verarbeitung des Kampfes um die Menschenrechte. Den Nachmittag und Abend können Sie wiederum ganz nach Lust und Laune gestalten.

Unser Tipp für den Abend:

Auf Wunsch erleben Sie heute ein in Deutschland einzigartiges, atemberaubendes Musikspektakel! Der Begriff „Tattoo“ stammt vom niederländischen „tap toe“ (Zapfen zu) und bedeutet Zapfenstreich - begleitet von Musik. Das Berlin Military Tattoo zählt zu den größten Veranstaltungen seiner Art in Europa und zieht Tausende Besucher in seinen Bann: Musikkorps, Massed Pipes and Drums, Chöre, Tänzer und Solisten der Spitzenklasse aus aller Welt präsentieren hervorragende Musik mit grandiosen Choreographien!

Tickets am besten gleich mit buchen, Preise zwischen ca. € 49,- und € 79,-.

4. Tag: Berlin von unten

Die abschließende Führung am heutigen Vormittag zeigt Ihnen die Spuren des Kalten Krieges im Untergrund. In Vorbereitung auf einen möglichen atomaren Konflikt wurden im Westteil Berlins Bunkeranlagen für den Zivilschutz reaktiviert und neue Schutzanlagen errichtet. Insbesondere in der Zeit nach dem Mauerbau investierten Bundesregierung und Senat viele Millionen D-Mark in diese Projekte. Teilweise als „Mehrzweckanlagen“ bezeichnet, benutzt man diese heute als Parkgaragen, U-Bahnhöfe oder Lagerräume. Der Rundgang führt die Schrecken und die Auswirkung eines möglichen Atomkrieges auf anschauliche Weise vor Augen. Garantiert tief beeindruckt und wahrscheinlich etwas nachdenklich treten Sie am späten Vormittag die Heimreise an.

Leistungen
  • Haustür-Transfer-Service
  • Reise im oder Bus von IDEAL
  • 3 x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet im zentral gelegenen AMERON Hotel ABION Berlin Spreebogen Waterside www.ameronhotels.com
  • 1 x Abendessen als 3-Gang-Menu oder Buffet am Anreisetag
  • Auffahrt zum Panoramapunkt am Potsdamer Platz mit Sektempfang
  • 2 geführte Rundgänge auf den Spuren der Berliner Mauer
  • geführte Stadtrundfahrt unter dem Thema „Mauergeschichten“
  • Eintritt & Führung „Berliner Unterwelten“
  • Eintritt DDR-Museum
  • Eintritt Mauermuseum - Haus am Checkpoint Charlie
  • Eintritt in die Ausstellung „Grenzerfahrungen“ im Tränenpalast
  • „Übernachtungssteuer“ der Stadt Berlin
  • 2 IDEAL-Treuepunkte
Unterkunft

AMERON Hotel ABION Berlin Spreebogen Waterside

Das Stadthotel mit stilvoll eingerichteten Komfortzimmern, Restaurant, Bar, Fitnessbereich sowie Sauna & Dampfbad liegt zentral und dennoch ruhig direkt an der Spree, an deren Ufer entlang man in Richtung Reichstag, Kanzleramt oder Schloss Bellevue spazieren kann. Der S-Bahnhof „Bellevue“ befindet sich in bequemer Gehweite und bietet beste Anschlüsse zum Kurfürstendamm bzw. in östlicher Richtung zur Friedrichstraße (jeweils nur ca. fünf Fahrminuten).

www.ameronhotels.de

 
Termine und Preise
4-Tage-Reise
UnterkunftZimmerPreis p. P.
07.11.2019 - 10.11.2019
Frühbucherpreis bis 30.06.19
AMERON Hotel ABION Berlin Spreebogen Waterside
DZ€ 399,-
07.11.2019 - 10.11.2019
Frühbucherpreis bis 30.06.19
AMERON Hotel ABION Berlin Spreebogen Waterside
EZ€ 489,-
ZUBUCHBARE LEISTUNGEN!Preis p. P.
Reise-Rücktrittsversicherung (ab)€ 19,-
Panoramaplatz (1. Sitzreihe im Bus)€ 12,-
Eintrittskarte Berlin Tattoo 2019 (ab)€ 49,-
Foto-Galerie
Reiseimpressionen
Der Potsdamer Platz
Der Potsdamer Platz
Andreas Kessler
Easy-BUS
Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Berlin
Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Berlin
Sevgi DAL - Fotolia
Easy-BUS
Berlin-Panorama bei Sonnenuntergang
Berlin-Panorama bei Sonnenuntergang
JFL Photography - Fotolia
Easy-BUS
Das Mauer-Museum in Berlin
Das Mauer-Museum in Berlin
Andreas Kessler
Easy-BUS
Berlin - East Side Gallery
Berlin - East Side Gallery
Hans-Peter Merten
Deutsche Zentrale für Tourismus
Berlin Tattoo Max Schmeling Halle
Berlin Tattoo Max Schmeling Halle
Timo Deiner
Musikparade GmbH
 

FORDERN SIE UNSERE KOSTENLOSEN REISEKATALOGE AN

Sommer Katalog 2019 bestellen oder blättern
Sommer 2019

bestellen

blättern

Winter Katalog 2018/2019 bestellen oder blättern
Winter 2018/2019

bestellen

blättern