Busreise | Frankreich | Städte & Kultur

Busreise Provence zur Lavendelblüte

Sehnsuchtsland der Genießer

8 Tage
ab € 1395,-

pro Person im Doppelzimmer

Von den flachen Weiten der Camargue über die sanften Hügel des Lubéron bis zum steilen Gipfel des Mont Ventoux erstreckt sich ein faszinierender Landstreifen, der Natur und Kultur auf einzigartige Weise vereint. Licht und Lavendel, Dörfer wie Adlerhorste, Weine wie Samt und würzige Kräuter - das alles ist die Provence. Allein der Name ist Musik in unseren Ohren, öffnet die Herzen, macht Lust auf mehr. Auf die faszinierenden Bauten der Römer, denen man hier stets begegnet. Auf das geruhsame und gesellige Leben der Provençalen, auf die leckere Küche. Auf das einzigartige Licht, das die unvergleichliche Schönheit der Landschaft in die aufregendsten Farben der Erde taucht. Diese außergewöhnliche Reise voller Höhepunkte führt uns zu den schönsten Plätzen der Provence - sehen Sie selbst!

Höhepunkte!

  • Gordes, Aix-en-Provence & Uzès
  • Ockersteinbrüche, Camargue & Schluchten der Ardèche
  • Besuche beim Stierzüchter, beim Winzer & auf einer Lavendelfarm
  • Monumente aus der Römerzeit
  • lebendige Städte, bunte Märkte und romanische Kirchen
  • UNESCO-Welterbestätten: Lyon, Arles, Avignon, Pont du Gard
Reiseverlauf

1. Tag: Allons-y!

Unsere Genießerreise in die Provence beginnt mit der entspannten Fahrt im Bus durchs Rheintal und die Burgundische Pforte in den Raum Mâcon/Lyon zur ersten Übernachtung.

2. Tag: Zum Auftakt Lyon

Den Vormittag widmen wir Lyon, dem gastronomischen Zentrum Frankreichs und in den Augen der Franzosen einer der lebenswertesten Orte des Landes. Wir genießen das Ambiente der charmanten Stadt bei einem geführten Rundgang und lassen uns dann beim Mittagessen in einem traditionellen „bouchon“ von der französischen Kochkunst bezaubern. Am Nachmittag reisen wir weiter südwärts nach Arles, wo wir für die kommenden fünf Nächte Zimmer im zentral gelegenen Hotel Arles Plaza (mit Bar, Terrasse, Swimmingpool und Fitnessraum) gebucht haben.

3. Tag: Arles & die Camargue

Arles ist - nach Rom - der Ort mit den meisten Bauwerken aus der Römerzeit. Wir unternehmen einen spannenden Spaziergang und sehen die Arena, das Theater, die Thermen des Kaisers Konstantin, die Elysischen Felder. Selbst im Mittelalter eiferte man der Antike nach, selten ist der Übergang von römisch zu romanisch so deutlich zu erkennen wie anhand der Fassade der Kathedrale Saint-Trophime. Später fahren wir in die Camargue, ein einzigartiges Naturschutzgebiet. Die Schwemmgebiete eignen sich hervorragend für den Anbau von Gemüse, Obst und Reis. Aber auch die weißen Camargue-Pferde sowie die schwarzen Stiere sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Wir besuchen eine Stierzüchterin aus Leidenschaft, erleben eine Vorführung der stattlichen Tiere, lernen etwas über deren Zucht und genießen ein Mittagessen auf dem Landgut. Zum Abschluss geht’s nach Saintes-Maries-de-la-Mer im Naturschutzpark des Rhône-Deltas. Mit etwas Glück begegnen wir unterwegs einigen rosafarbenen Flamingos...

4. Tag: Provence für alle Sinne

Dieser Tag ist den Hügellandschaften des Lubérongebirges gewidmet. Zuerst besuchen wir Gordes, die Akropolis der Provence - ein pittoreskes Dorf, das wie ein Bienennest am Felsen klebt und die Weiten des Plateau de Luberon überblickt. Hinter der Landschaftsidylle verbirgt sich die tragische Geschichte eines einst lebhaften Dorfes, dessen zahlreiche Handwerker im Industriezeitalter auswanderten, um in den Städten und Kolonien eine bessere Existenz zu finden. Nächstes Ziel ist Roussillon - hier ist wirklich ALLES beige, gelb, orange, braun oder rot. Über einen geschickt in die Landschaft eingebetteten Holzbohlenweg erkunden wir die ehemaligen Ockerbrüche, bevor wir auf einem Weingut die geschmackvollen Erzeugnisse der regionalen Winzer verkosten. Nach einem Abstecher zur römischen Brücke „Pont Julien“, einem wichtigen Bauwerk der Via Domitia entlang des Flüsschens Calavon, besuchen wir eine Lavendelfarm. Hier erfahren wir alles über die Herstellung des kostbaren Lavendelöls, können durch die violetten Felder streifen und auch das ein oder andere Souvenir für die Lieben daheim erstehen.

5. Tag: Von Päpsten & anderen Römern

Wie Arles liegt auch Avignon am östlichen Ufer der Rhône und bietet in seinem von einer Stadtmauer umgebenen mittelalterlichen Kern zahlreiche Einblicke ins 14. Jahrhundert, als hier insgesamt sieben römische Päpste residierten. Das historische Zentrum rund um den mächtigen gotischen Papstpalast mit seinen Zinnen und den beiden Türmen liegt idyllisch wie auf einem Podest am Flussufer. Der mittelalterliche Pont Saint-Bénézet (genau, aus dem Kinderlied „Sur le pont d’Avignon“!) war im 12. Jahrhundert die längste Brücke Europas und ist heute als Ruine ein malerisches Wahrzeichen Avignons. Am Nachmittag entdecken wir eine weitere beeindruckende Brücke, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt: den Pont du Gard. Der mächtige, gut erhaltene Aquädukt, den die Römer zur Wasserversorgung der Stadt Nîmes in harmonischen Bögen über den Fluss Gard errichteten, gibt interessante Einblicke in die antike Baukunst.

6. Tag: Aix-en-Provence

Die historische Hauptstadt der Provence ist nicht nur für ihre schönen Kirchen, Plätze und Gebäude wie die ehemalige Kornhalle, die schmucke Place d’Albertas oder das barocke Rathaus bekannt, sondern wird vor allem auch für ihre lebhafte studentische und künstlerische Szene weithin geschätzt. Wir schlendern entlang der von Platanen überwölbten Prachtallee „Cours Mirabeau“ mit vornehmen Adelshäusern und eleganten Hotels zur Fontaine de La Rotonde, einem der Wahrzeichen der Stadt. Stöbern Sie nach Lust und Laune durch schöne Boutiquen und Antiquariate oder schauen Sie im berühmten Café „Les Deux Garçons“ vorbei, dem einstigen „Wohnzimmer“ berühmter Literaten und Künstler wie Émile Zola oder Paul Cézanne. Am Nachmittag besuchen wir eine Calissons-Fabrik und erfahren, warum das Konfekt seine Schiffchenform hat, wie die Früchte damals kandiert wurden und verkosten natürlich auch die berühmtesten Bonbons Südfrankreichs.

7. Tag: Uzès & die Ardèche

Leider geht’s allmählich nordwärts. Erstes Tagesziel ist das ehemalige Herzogtum Uzès. Unter den Arkaden des Kräuterplatzes tummeln sich wie eh und je zahlreiche Händler, die Seitengassen verlocken zum Schlendern durch die vorbildlich wieder hergerichtete Altstadt. Wir spazieren gemütlich vorbei an historischen Monumenten wie den herrschaftlichen Stadthäusern und der bemerkenswerten römischen Tour Fenestrelle, Bestandteil der ehemaligen Kathedrale, die zugleich der einzige runde Glockenturm in Frankreich ist. Von Panorama zu Panorama fahren wir dann in der kurvigen Schlucht der Ardèche flussaufwärts bis zum Höhepunkt, der Naturbrücke Pont d‘Arc. Nach einem kurzen Halt geht es weiter in den kleinen Ort Aiguèze, welcher dem selektiven Club der „plus beaux villages de France“ angehört. Von dort schlendern wir gemütlich am Fluss entlang bis zur nächsten Ortschaft Saint-Martin-d’Ardèche. Am Nachmittag folgen wir dann der Rhône bis in den Raum Mâcon/Lyon, wo wir ein letztes Mal übernachten.

8. Tag: Burgund & Lothringen

Heute heißt es nach dem Frühstück „Au revoir en France“. Vorbei an Beaune, Metz und Luxemburg geht’s nach Hause zurück.

Weitere Informationen

Reise- und Sicherheitshinweise

Zur Teilnahme an dieser Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Weitere Informationen zum Reiseland Frankreich finden Sie unter dem folgenden Link:

www.auswaertiges-amt.de

Leistungen
  • Haustür-Transfer-Service
  • Reise im Bus von IDEAL mit Begrüßungssekt an Bord
  • 2 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet und Abendessen als 3-Gang-Menu in guten Hotels im Raum Mâcon/Lyon während der Hin- und Rückreise
  • 5 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet und Abendessen als 3-Gang-Menu im Hotel Arles Plaza www.hotelarlesplaza.com
  • 1 x Mittagessen als 3-Gang-Menu in einem typischen „bouchon“ in Lyon
  • 1 x traditionelles Mittagessen beim Stierzüchter in der Camargue
  • 1 x kleine Weinprobe auf einem Weingut im Lubéron
  • geführte Stadtbesichtigung in Lyon, Arles, Avignon, Aix-en-Provence & Uzès
  • geführte Besichtigung am Pont du Gard
  • örtliche Reiseleitung am 3., 4., 5. und 7. Reisetag
  • Eintritt Ockersteinbrüche in Roussillon
  • Eintritt und Audioguide-Führung im Papstpalast in Avignon
  • Besuch beim Stierzüchter mit Leiterwagenfahrt
  • Besuch einer Lavendelfarm
  • Besuch einer Calissons-Fabrik mit Verkostung
  • 1 Reiseführer je gebuchtem Zimmer
  • Reiseleiter-Funkgerät & Kopfhörer ab einer Gruppengröße von 25 Personen
  • örtliche Kurtaxe/„Touristensteuer“
  • 4 IDEAL-Treuepunkte
Termine und Preise
8-Tage-Reise
UnterkunftZimmerPreis p. P.
28.06.2021 - 05.07.2021
Frühbucherpreis bis 28.02.21 (danach € 1465,-)
DZ€ 1395,-
28.06.2021 - 05.07.2021
Frühbucherpreis bis 28.02.21 (danach € 1815,-)
EZ€ 1745,-
ZUBUCHBARE LEISTUNGEN!Preis p. P.
BusTravel Reiserücktritt plus (ohne Selbstbehalt)€ 47,20
BusTravel Global plus - Versicherungspaket€ 56,-
Panoramaplatz (1. Sitzreihe im Bus)€ 24,-
BITTE BEACHTEN SIE!
Mindestteilnehmerzahl 20 Personen - es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn!
Foto-Galerie
Reiseimpressionen
Lavendelfeld bei Sonnenuntergang
Lavendelfeld bei Sonnenuntergang
IGOR GONCHARENKO - Fotolia
Easy-BUS
Blick auf Avignon
Blick auf Avignon
F. Olliver
Tourisme Avignon
Stadtansicht Lyon mit Saone
Stadtansicht Lyon mit Saone
Martin MOLCAN - Fotolia
Easy-BUS
Gasse in Aix-en-Provence
Gasse in Aix-en-Provence
nikdoorg - Fotolia
Easy-BUS
Flamingos
Flamingos
Easy-BUS
Panorama Arles
Panorama Arles
oleg_p_100 -AdobeStock
Easy-BUS
Roussillon
Roussillon
Peter Eckert
Easy-BUS
Gordes, mittelalterliches Dorf in der Provence
Gordes, mittelalterliches Dorf in der Provence
Freesurf - Fotolia
Easy-BUS
 

FORDERN SIE UNSERE KOSTENLOSEN REISEKATALOGE AN

Sommer Katalog 2020 bestellen oder blättern
Sommer 2020

bestellen

blättern

Winter Katalog 2020/2021 bestellen oder blättern
Winter 2020/2021

bestellen

blättern