Busreise | Italien | Erleben und Entdecken

Busreise Ostern auf Sardinien

Traumküsten & Traditionen

8 Tage
ab € 1169,-

pro Person im Doppelzimmer

Keine andere Insel im Mittelmeerraum vereint wertvolle Kulturschätze mit einer solch unverwechselbaren Schönheit der Natur. Sardinien ist berühmt für seine weißen Sandstränden, das smaragdfarbene Meer mit kristallklarem Wasser, den rauschenden Duft der immergrünen Macchia, fast vergessene idyllische Bergdörfer, aber auch für unzählige Nuraghen, uralte Traditionen und Rituale der Sarden und ihre Folklore. Die einzigartige Symbiose zwischen der traumhaften Natur und der kulturellen Vielfalt machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Höhepunkte!

  • einsame Buchten & kristallklares Wasser
  • phantastische Küsten(straßen) & lebendige Traditionen
  • Nougatfest & Osterprozessionen
  • Cagliari & Alghero
Reiseverlauf

1. Tag: Über die Alpen ans Meer

Frühmorgens geht’s los - Sie werden zu Hause abgeholt und reisen ganz entspannt und umweltschonend im Bus durch die Schweiz und vorbei an Mailand ans Tyrrhenische Meer nach Livorno, wo wir am Abend die gut ausgestatteten Kabinen an Bord des Fährschiffes beziehen.

2. Tag: Das grüne Herz der Gallura

Die nordöstlichste Region Sardiniens wird durch tiefschattige Korkeichenwälder, duftende Macchia sowie bizarre Felsformationen geprägt. Erstes Ziel ist das reizende Städtchen Tempio mit seinen aus Granit erbauten Gebäuden. Beim Rundgang entlang uriger Tavernen und auf Kork spezialisierter Läden zum mittelalterlichen Oratorio lernen wir Land und Leute näher kennen. Nach der Mittagspause geht’s vorbei am Roccia dell’Elefante, einer zehn Meter hohen, an einen Elefanten erinnernden Felsformation, ins malerische Castelsardo. Der von einem Kastell bewachte Küstenort bietet ein spektakuläres Panorama über die immergrüne Landschaft der Gallura und eine lebhafte Altstadt. Genießen Sie in der untergehenden Sonne die besondere Atmosphäre und Aussicht, bevor wir für zwei Nächte ein gutes Hotel im Raum Alghero beziehen (voraussichtlich www.hotelpuntanegra.it).

3. Tag: Das „spanische“ Alghero am Karfreitag

Alghero zählt mit seinem hübschen Strand und dem eleganten Jachthafen zu den schönsten Orten Sardiniens. Liebevoll „Klein-Barcelona“ genannt, stand es lange unter spanischer Herrschaft, was man noch heute am katalanischen Dialekt der Einheimischen erkennen kann. Beim Rundgang auf der mächtigen Stadtmauer entdecken wir prächtige Palazzi oder Kirchen, reizende Plätze und quirlige Gässchen mit Cafés, Bars und Geschäften. Am Nachmittag auf Wunsch Bootsfahrt entlang der steil abfallenden Küste Porto Conte. Wind und Wasser haben über Jahrmillionen skurrile Figuren in die Felsen geformt und unzählige Höhlen versteckt oder freigelegt, darunter die berühmte Neptungrotte, eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Europas (Aufpreis ca. € 30,- vor Ort zahlbar). Am Abend beginnt die Karfreitagsprozession von Alghero. Priester, Ministranten und Einwohner tragen hier bereits seit Jahrhunderten Kreuze, Figuren und weitere Reliquien durch die nächtliche Stadt und gedenken auf diese Weise dem Leidensweg Christi. Im Licht der vielen Kerzen und dem Klang der christlichen Gebete und Leidenslieder entsteht hier eine einzigartig andächtige Atmosphäre. Wir spüren hautnah, wie wichtig den Sarden das Osterfest tatsächlich ist.

4. Tag: Bosa & die Westküste

Sanfte Kurven, grüne Hügel, steile Abgründe - die Insel zeigt sich von ihrer schönsten Seite und fasziniert mit einzigartigen Naturlandschaften und einsamen Buchten. Bosa liegt mit der Burgruine des Castello Malaspina malerisch am Temo und kann wunderbar bei einem Bummel entlang der von Palmen gesäumten Uferpromenade entdeckt werden. Historische Gerber- und Bürgerhäuser mit typischen roten Dächern, ein pittoresker Hafen mit bunten Fischerbooten und eine friedliche Gelassenheit machen Bosa zu einer wahren Perle. Im Landesinneren liegt die Nuraghe Losa. Die aus der Bronzezeit stammende, gut erhaltene Wehranlage gilt als architektonisches Meisterwerk ihrer Zeit. Von unserem Reiseleiter erfahren Sie mehr über die frühe Hochkultur der Nuragher, bevor wir weiter in den Süden der Insel reisen, wo wir die nächsten beiden Nächte wohnen werden (voraussichtlich www.hotelsantagilla.it).

5. Tag: Auferstehungsprozession & Inselhauptstadt

In Iglesias wird heute Vormittag der Ritus S´Incontru gefeiert, ein eindrucksvoller Kontrast zur Abendprozession in Alghero. Bei frühlingshaftem Sonnenschein tragen die einheimischen Bruderschaften Statuen der Madonna und des auferstanden Christus durch die Straßen. Die Einwohner zeigen kostbare bunte Trachten und strahlen mit ihrem vielfältigen handgemachten Schmuck um die Wette. Hier gewinnen wir tiefe Einblicke in die Verknüpfung zwischen sardischer Kultur und italienischer Religiosität. Von hier aus geht’s an die unberührte, von duftender Macchia überwucherte Südwestküste, die träge vom funkelnden Mittelmeer umspült wird. Bei einem Spaziergang genießen wir traumhafte Panoramablicke auf die Bucht mit ihren dramatisch abfallenden Steilhängen und dem pittoresk aus den Wellen auftauchenden „sardischen Zuckerhut“ Pan di Zucchero. Dann die Inselmetropole Cagliari am „Engelsgolf“: in kühlen Arkaden, auf der hübschen Via Roma und in den engen Gassen der Altstadt finden wir gemütliche Cafés und lautstark diskutierende Einheimische. Vorbei am Dom Santa Maria di Castello mit seiner opulenten Barockfassade und kunstvollen Buntmarmorböden nähern wir uns dem mächtigen „Elefantenturm“. Auch die Bastion Saint Remy mit ihrem Ausblick über die neun Kalksteinhügel der Stadt und das alte römische Amphitheater tragen zum einzigartigen Charme Cagliaris bei.

6. Tag: Im Inneren der Insel

Heute begeben wir uns über zahlreiche Serpentinen durch die tiefen Täler des Gennargentu-Gebirges nach Laconi und besuchen den Aymerichpark mit seinen natürlichen Höhlen, verzauberten Kaskaden und kleinen Seen. Wir lauschen dem Plätschern und Rauschen des Wassers und lassen dieses schöne Idyll in aller Ruhe auf uns wirken. Bei einem typisch sardischen Oster-Mittagessen lernen wir hier auch die kulinarische Seite Sardiniens noch besser kennen. Ebenso wie später beim sardischen Nougatfest „Sagra del Torrone“ in Tonara. Mit Folkloregruppen und köstlichen Leckereien wird dort die sogenannte „Torrone“ zelebriert, eine örtliche Honig-Nougatspezialität aus Mandeln, Honig, Zucker und Eiklar, von der wir natürlich auch probieren. Am späten Nachmittag reisen wir weiter in den Raum Orosei zur letzten Übernachtung auf Sardinien (voraussichtlich www.hotelmariarosaria.it).

7. Tag: Costa Smeralda - die „Smaragdküste“

Der letzte Tag auf der Insel beginnt am schönsten Kap der Ostküste, dem Capo Coda Cavallo. Umgeben von zwei Meeresbuchten erstreckt sich vor uns eine einzigartige Küstenlandschaft und bietet wunderschöne Ausblicke auf die unberührte Natur Sardiniens. Dann geht’s an die Costa Smeralda. Der als Treffpunkt der Schönen und Reichen weltberühmte Küstenabschnitt bezaubert mit smaragdgrünem Wasser, weißglänzenden Stränden und vom Wind zerklüften Gebirgszügen. Nicht nur die betörende Natur macht die Gegend so einzigartig, auch Porto Rotondo und Porto Cervo, mondäne Fischerorte und lebendige Mittelpunkte, sind eine Reise wert. Elegante Jachten, vornehme Restaurants und schicke Cafés zeichnen die Orte genauso aus wie die schlichte Kirche Stella Maris. Die Panoramafahrt endet im von schroffen Granitfelsen eingerahmten Bergdorf San Pantaleo. Bevor wir die Nachtfähre zurück nach Livorno nehmen, möchten wir Sie zu einem großen Abschiedsessen in einem Agriturismo inklusive Wein einladen, bei dem wir in geselliger Runde die ereignisreichen Tage Revue passieren lassen können.

8. Tag: Heimreise

Nach der Ankunft in Livorno geht’s endgültig zurück in die Heimat. „Grazie“ und „arrivederci“!

Weitere Informationen

Reise- und Sicherheitshinweise

Zur Teilnahme an dieser Reise ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich!

Weitere Informationen zum Reiseland Schweiz finden Sie unter dem folgenden Link:

www.auswaertiges-amt.de

Weitere Informationen zum Reiseland Italien finden Sie unter dem folgenden Link:

www.auswaertiges-amt.de

Leistungen
  • Haustür-Transfer-Service
  • Reise im Bus von IDEAL mit Sektfrühstück an Bord
  • 2 x Übernachtung an Bord der Fährschiffe von Livorno nach Olbia / Golfo Aranci und zurück in Kabinen mit Dusche/WC
  • 5 x Übernachtung in guten Hotels auf Sardinien (2 x Raum Alghero, 2 x Raum Cagliari, 1 x Raum Orosei)
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • 6 x Abendessen als 3-Gang-Menu oder Buffet in den Hotels bzw. an Bord des Fährschiffes
  • 1 x Abschiedsabendessen inklusive Wein in einem Agriturismo
  • 1 x typisches Oster-Mittagessen mit Wein in Laconi
  • Eintritt Nuraghe Losa
  • örtliche Reiseleitung auf Sardinien vom 2. bis zum 7. Reisetag
  • Reiseleiter-Funkgerät und Kopfhörer ab einer Gruppengröße von 25 Personen
  • 1 Reiseführer je gebuchtem Zimmer
  • 4 IDEAL-Treuepunkte
Termine und Preise
8-Tage-Reise
UnterkunftZimmerPreis p. P.
08.04.2020 - 15.04.2020
Frühbucherpreis bis 31.01.20 (-> danach € 80,- mehr)
DZ€ 1169,-
08.04.2020 - 15.04.2020
Frühbucherpreis bis 31.01.20 (-> danach € 80,- mehr)
EZ€ 1369,-
ZUBUCHBARE LEISTUNGEN!Preis p. P.
Aufpreis Doppel-Außenkabine€ 30,-
Aufpreis Einzel-Außenkabine€ 60,-
Reise-Rücktrittsversicherung (ab)€ 34,-
Panoramaplatz (1. Sitzreihe im Bus)€ 24,-
Foto-Galerie
Reiseimpressionen
Traditionelle sardische Trachten
Traditionelle sardische Trachten
GIANFRANCO - Fotolia
Easy-BUS
Castelsardo auf Sardinien
Castelsardo auf Sardinien
Anatoly Repin - Fotolia
Easy-BUS
Sardische Tracht
Sardische Tracht
GIANFRANCO - AdobeStock
Easy-BUS
Cagliari auf Sardinien
Cagliari auf Sardinien
SeanPavonePhoto - Fotolia
Easy-BUS
Costa Smeralda
Costa Smeralda
n/a
Kirche in Porto Cervo
Kirche in Porto Cervo
aldorado - Fotolia
Easy-BUS
 

FORDERN SIE UNSERE KOSTENLOSEN REISEKATALOGE AN

Sommer Katalog 2020 bestellen oder blättern
Sommer 2020

bestellen

blättern

Winter Katalog 2019/2020 bestellen oder blättern
Winter 2019/2020

bestellen

blättern